allgemeine Auswertungen

Das Handelsblatt ist die größte Wirtschafts- und Finanzzeitung in deutscher Sprache. Rund 200 Redakteure, Korrespondenten und ständige Mitarbeiter rund um den Globus sorgen für eine aktuelle, umfassende und fundierte Berichterstattung.
  1. Die weltweiten Lagerbestände von Kupfer, Aluminium und Co. sinken rasant. Diese Entwicklung schürt Sorgen vor neuen Engpässen in der Industrie.
  2. Der weltgrößte Finanzmarkt USA bietet Anlegern zweistellige jährliche Erträge. Ein zentraler Baustein: Die Tech-Riesen. Europa und China hinken nur hinterher.
  3. Hohe Zuwächse gab es vor allem bei der Lohn- und Umsatzsteuer. Gleichzeitig lag die Inflationsrate erstmals seit 1993 oberhalb von vier Prozent.
  4. Im Streit um den Immobilienkonzern Adler gerät die deutsche Finanzaufsicht in den Fokus – auch weil sie 2019 die umstrittene Fusion mit Ado in Luxemburg nicht verhinderte.
  5. Der Ausblick für die nähere Zukunft bleibe insgesamt positiv, teilte die Fed mit. Lieferengpässe und ein Mangel an Arbeitskräften sorgen für Preisdruck.