allgemeine Auswertungen

Das Handelsblatt ist die größte Wirtschafts- und Finanzzeitung in deutscher Sprache. Rund 200 Redakteure, Korrespondenten und ständige Mitarbeiter rund um den Globus sorgen für eine aktuelle, umfassende und fundierte Berichterstattung.
  1. Der Abverkauf an den US-Börsen geht weiter. Notenbanker wollen dennoch an ihrem Kurs festhalten.
  2. Die Ratingagentur senkt die Kreditwürdigkeit der Insel von stabil auf negativ ab. Außerdem rechnet S&P mit einer technischen Rezession in Großbritannien.
  3. Der Chef der italienischen Notenbank warnt vor einer zu raschen Anhebung des Leitzinses. EZB-Vertreter hatten sich für weitere große Zinsschritte ausgesprochen.
  4. Der Leitindex schließt zum Ende der Handelswoche im Plus. Als Grund gilt allerdings weniger nachhaltiges Kaufinteresse, sondern das Verhalten von Spekulanten.
  5. Deutschlands zweitgrößte Privatbank passt ihre Strategie an. Im Firmenkundengeschäft reagiert sie auf die Energiekrise und eröffnet neue Repräsentanzen am Golf.